wholesale nfl jerseys Cheap Jerseys china wholesale nfl jerseys Cheap Baltimore Ravens Jerseys cheap nfl jerseys

WM Stadion Durban Südafrika | WM 2010 News

Durban

Durban liegt an der Südostküste von Südafrika und hat direkten Zugang zum Indischen Ozean. Mit 3,1 Millionen Einwohnern ist Durban nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt in Südafrika.

Die Stadt gilt mit dem größten Hafen Afrikas als bedeutende Industrie- und Hafenstadt. Aufgrund der Strände und des subtropischen Klimas wird Durban ebenfalls häufig als Urlaubsort genutzt. Die Golden Mile ist in Durban sehr bekannt, da es sich um eine 4 Kilometer lange Promenade am Strand handelt, die mit Restaurants und Swimming-Pools auf Besucher wartet. Die Durchschnittstemperatur des Wassers liegt aufgrund des warmen Agulhas-Stromes bei 15° C.

An den Stränden sind Surfer, Kitesurfer und Bodyboarder zu Hause. Allerdings herrscht an der Küste auch eine hohe Haigefahr, weshalb die Strände meistens mit Hainetzen gesichert sind. Das Gateway-Einkaufszentrum ist das größte seiner Art in Afrika und bietet Touristen viele Einkaufsmöglichkeiten. Die uShaka Marine-World wartet mit vielen Aquarien und verschiedenen Shows auf Besucher.

Durban verfügt außerdem über einen botanischen Garten, der 20 Hektar groß ist und den britischen Kolonialisten als Versuchsanstalt für den Import von Wirtschaftspflanzen diente. Mit Hilfe der Gelder der UNESCO wurde eine ehemalige Lagerhalle am Hafen von Durban in das Bat-Centre und damit in ein Kulturzentrum umgebaut. Besucher finden dort beispielsweise ein Restaurant, dass alle möglichen Spezialitäten Afrikas anbietet.

In Durban sind außerdem Einrichtung vieler Religionsgemeinschaften zu finden. Mit der Juma-Moschee ist die größte seiner Art in der südlichen Hemisphäre in Durban zu Hause.

Geschichte

Vor der Landung des portugiesischen Entdeckers Vasco da Gama ist wenig über Durban bekannt. Fakt ist, dass da Gama die Bucht am 25. Dezember 1497 auf dem Seeweg von Europa nach Indien entdeckt hat. Er gab dem Ort den Namen Rio de Natal was übersetzt soviel heißt wie Weihnachtsfluss. Später wurde dieser Ort in Port Natal umbenannt, da es sich bei der Bucht um keine Flussmündung gehalten hat.
Dreihunder Jahre lang war Port Natal eine Zuchfluchtstätte für Schiffbrüchige, Sklavenhändler und Kaufleute. Britische Siedler gründeten erst 1823 eine permanente Siedlung an diesem Fleck der Erde.

Fussball

In Durban gibt es zwei Teams, die in der Premier League spielen – die Golden Arrows und Maritzburg United. Angeblich wurde in dieser Stadt die erste Fussballsaison in Südafrikas Geschichte im Jahre 1882 gespielt. Die Liga bestand damals aus lediglich den vier Teams Pietermaritzburg County, Natal Wasps, Durban Alpha and Umgeni Stars.

Moses Mabhida Stadion

Ursprünglich stand an der Stelle des neuen Moses Mabhida Stadions das King‘s-Park-Stadion. Es bot Platz für 52.000 Zuschauer und war Austragungsort für Spiele in den Sportarten Fussball und Rugby. Das Stadion wurde im Jahr 2006 komplett abgerissen und seitdem wird das Moses-Mabhida-Stadion errichtet.

Moses-Mabhida-Stadion
Bild von Marc Forrest/Flickr

Das Stadion wird mit 70.000 Plätzen aufwarten können und ist damit das zweitgrößte der fünf neu gebauten Fussballstadien für die FIFA Weltmeisterschaft 2010. Zu Baubeginn trug das Stadion den Namen des Zulu-Häuptlings Senzangakhona, wurde jedoch während der Bauphase in den Namen des kommunistischen Politiker Moses Mabhida (1923–1985) umbenannt.

Das Stadion ist von dem deutschen Architekturbüro gmb entworfen worden es verfügt über einen 2700 Tonnen schweren Stahlbogen, der sich in 104 Metern Höhe über das Stadion spannt. Aus der Luftansicht ist eine Teilung des Bogens am höchsten Punkt erkennbar, der die südafrikanische Flagge darstellen soll. Besucher können per Seilbahn auf den Scheitelpunkt fahren und einen Blick über Durban und den indischen Ozean genießen.

Moses Mabhida Stadion
Bild von Simisa/Wikimedia

Das Stadion wird Bestandteil des King-Park-Sportzentrums in Durban sein, der Einrichtungen für unterschiedliche Sportarten (darunter Leichtathletik, Rugby, Golf und Schwimmen) beherbergt.

WM-Spiele im Moses-Mabhida-Stadion Durban

Datum Gruppe/Spiel Spiel
13.06.2010 20:30 Gruppe D GERDeutschland - AustralienAUS
16.06.2010 16:00 Gruppe H ESPSpanien - SchweizSUI
19.06.2010 13:30 Gruppe E NEDNiederlande - JapanJPN
22.06.2010 20:30 Gruppe B NGANigeria - SüdkoreaKOR
25.06.2010 16:00 Gruppe G PORPortugal - BrasilienBRA
28.06.2010 16:00 Achtelfinale 5 1. Gruppe E - 2. Gruppe F
07.07.2010 20:30 Halbfinale 2 Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4

{ 2 comments }

Robert Mai 22, 2010 um 14:04

Hallo,
hab ein kleinen Fehler gefunden: “Das Stadion ist von dem deutschen Architekturbüro gmb entworfen…” -> gmp ist das kürzel, ist bei den anderen beiden Stadien richtig ;)
zu eurer WM-Seite: Super :)
Gruß Robert

ouuoioiozioziooioio teger Mai 28, 2010 um 14:08

Sorry für 78i. Find das Stadion auch super!!!