wholesale nfl jerseys Cheap Jerseys china wholesale nfl jerseys Cheap Baltimore Ravens Jerseys cheap nfl jerseys

Rassistische Unruhen zur WM in Südafrika | WM 2010 News

Rassistische Unruhen zur WM in Südafrika

by Torben on 7. April 2010

Nach der Ermordung des Neonazis Eugene Terreblanche in Südafrika haben Rechtsextremisten neben den zur WM erwarteten Touristen auch die Mannschaften vor einer Reise auf den afrikanischen Kontinent gewarnt. Weiter wurden einige Aktionen der Organisation ab dem 1. Mai angekündigt. Somit drohen während der WM schwere rassistische Unruhen in Südafrika.

“Die Mannschaften und Fans aus aller Welt fahren in ein Land der Mörder. Wir können sie nur warnen, denn das sind die Vorfälle, die in Südafrika passieren. Natürlich auch während der WM.” (Andre Visagie von der Afrikanischen Widerstandsbewegung AWB)

Der ermordete Neonazi war Anführer der AWB, die einen eigenen Staat für die weiße Minderheit fordern. Visagie bezeichnete den Mord an Terreblanche als Kriegserklärung der Schwarzen gegen die Weißen.

Fußball gilt in Südafrika als Sport der schwarzen Bevölkerung und Visagie selbst sagt, er habe zahlreiche Anrufe von Rechtsextremisten erhalten, die während des Turniers auf Rache aus und bereit zur Gewalt seien.

Die Regierung in Südafrika ist beunruhigt wegen der befürchteten Rassenunruhen während der Weltmeisterschaft. Präsident Jacob Zuma traf sich zu Verhandlungen mit der Tochter Terreblanches. Weiter sagte Zuma, dass alle Südafrikaner nicht weiter provozieren und den Rassenhass steigern sollen.

Weiteres zum Thema

  1. Lucas Barrios stürmt für Paraguay in Südafrika
  2. USA gegen Ghana – die Aufstellungen
  3. Die Gehälter der WM-Trainer in Südafrika 2010
  4. Tickets für die Fußball Weltmeisterschaft Südafrika – Ratgeber
  5. Südafrika vs. Mexiko – die Aufstellung der Mannschaften